Warenkorb (0)
0,00 €
0

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Product was successfully added to your shopping cart.

Pneumatik Zylinder, Ventile & Zubehör im Onlineshop kaufen


Pneumatikventile- ventile24.de

Pneumatikventile

Zylinder & Antriebe- ventile24.de

Zylinder & Antriebe

Wartungseinheiten- ventile24.de

Wartungseinheiten

Zubehör & Ersatzteile- ventile24.de

Zubehör & Ersatzteile


Pneumatische Anlagen sind ideal, um Antriebssysteme einfach und wirtschaftlich umzusetzen. Dabei kommt für die Energieübertragung Druckluft zum Einsatz, die ein zentraler Kompressor zur Verfügung stellt. Rohrleitungen oder Schläuche transportieren die komprimierte Luft zu ihrem Einsatzort, wo Zylinder für eine geradlinige Kraftübertragung sorgen. Falls doch eher eine Drehbewegung gefordert ist, bietet sich alternativ ein Druckluftmotor an. Der entscheidende Vorteil der Pneumatik ist, dass die Bauteile einfach in der Produktion und daher verhältnismäßig günstig sind. Pneumatische Systeme kommen oft in der Förder- oder in der Antriebstechnik zum Einsatz. Außerdem spielen sie bei der automatisierten Handhabung von Werkstücken eine wichtige Rolle. So ist es damit möglich, die einzelnen Objekte zu greifen, zu bewegen oder sie für die Bearbeitung einzuspannen. Die automatische Steuerung ist bei diesen Systemen dabei ziemlich einfach: Es gibt zahlreiche Elektromagnetventile, die Sie nur über ein Kabel mit der Steuerungseinheit verbinden müssen. Durch elektrische Impulse können Sie dann die entsprechenden Leitungen öffnen oder schließen, sodass die Antriebselemente automatisch genau die Bewegung machen, die Sie brauchen.

Pneumatikzylinder: wichtig für die Kraftübertragung

Pneumatikzylinder: wichtig für die Kraftübertragung

Zylinder sind die Antriebseinheiten in pneumatischen Systemen und übertragen die Kraft aus dem Druckluftsystem auf die Werkstücke. Ihren Namen haben diese Bauteile bekommen, weil sie aus einem zylinderförmigen Hohlkörper bestehen. Darin ist ein beweglich gelagerter Kolben. Wenn Sie nun Druckluft in den Bereich des Zylinders leiten, der vom Kolben abgedeckt wird, presst der Überdruck den Kolben nach außen. So kann er Kraft ausüben, um etwas festzuhalten oder einzuspannen. Außerdem ist es damit möglich, Gegenstände zu bewegen – zum Beispiel, um einer Maschine die benötigten Ausgangsmaterialien zu bringen. In der Regel sind die Zylinder genormt. Dadurch kann man die Bauteile bei Bedarf austauschen und durch neue ersetzen, die genau die gleiche Form und Funktion haben. Diese genormten Produkte heißen auch ISO-Zylinder. Innerhalb dieser Produktkategorie gibt es sowohl einfach- als auch doppeltwirkende ISO-Zylinder. Im ersten Fall ist nur ein Druckluftanschluss vorhanden, wodurch es nur möglich ist, den Kolben auszufahren. Über eine kleine Feder wird er dann wieder zurückgestellt. Wenn auch für die Rückwärtsbewegung eine hohe Kraft nötig ist, reicht das allerdings nicht aus. In so einem Fall kommen doppeltwirkende Modelle zum Einsatz, die auch im vorderen Bereich einen Druckluftanschluss haben. So ist es möglich, den Kolben mit hoher Kraft in seine ursprüngliche Position zu bringen.

Pneumatikventile für’s genaue Steuern der Anlagen

Pneumatikventile für’s genaue Steuern der Anlagen

Für die Steuerung der einzelnen Zylinder und Druckluftmotoren nutzt man meist Wegeventile. Die können eine Leitung sperren oder freigeben und in vielen Fällen auch die Durchflussrichtung ändern. Innerhalb der Wegeventile gibt es jedoch viele verschiedene Varianten mit verschiedenen Funktionen. Häufig haben die Pneumatikventile die Bezeichnung 5/2-Wege. Das bedeutet, dass das Produkt über fünf Anschlüsse und zwei Schaltstellungen verfügt. Bei den Anschlüssen handelt es sich meistens um die Druckluftzufuhr und zwei Leitungen, über die Sie pneumatische-Antriebe anschließen können – außerdem gibt es noch zwei Entlüftungsanschlüsse. Natürlich sind darüber hinaus viele weitere Möglichkeiten für die Anzahl der Anschlüsse und Schalterstellungen verfügbar. So finden Sie für ganz unterschiedliche Anwendungen die passenden Pneumatikventile. Weitere Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten sieht man in der Art der Steuerung: Viele Modelle nutzen hierfür einen Elektromagneten, sodass die Steuerungseinheit diese durch Stromimpulse öffnen oder schließen kann. Es gibt jedoch auch Pilotventile & Miniaturventile, die sich in Abhängigkeit von den Druckverhältnissen im Inneren des Leitungssystems anschalten. Auch hier gibt es natürlich Normventile für eine einheitliche Produktion. Ventile mit NAMUR-Zertifikat entsprechen zum Beispiel den Richtlinien. Passendes Zubehör & Ersatzteile finden Sie ebenfalls bei Ventile24.de

Aufbereitung der Druckluft und Wartungseinheiten

Aufbereitung der Druckluft und Wartungseinheiten

Pneumatikventile und -antriebe sind sensible Bauteile, die empfindlich auf Störfaktoren reagieren. Ein großes Problem ist bei vielen pneumatischen Systemen daher eine Verunreinigung der Druckluft. Sollte sich Öl in den Leitungen befinden, kann es die Dichtungen der Ventile angreifen und so zu einem Leck in der Leitung und damit zu einem Energieverlust führen. Staub und Schmutz können die Bewegung des Zylinderkolbens einschränken, sodass er nicht mehr seine volle Leistung bringen kann. Viel Feuchtigkeit führt außerdem dazu, dass sich schneller Rost bildet. Aus diesen Gründen ist die Druckluftaufbereitung sehr wichtig. Hierfür können Sie zum einen Filter nutzen, die alle Fremdkörper aus der Luft entfernen. Dabei haben Sie die Auswahl aus Produkten für unterschiedliche Partikelgrößen – je nach benötigtem Reinheitsgrad. Zum anderen gibt es Kältetrockner, die die Luftfeuchtigkeit zuverlässig reduzieren. Sollte es trotzdem einmal zu einer Verunreinigung oder zu einem anderen Defekt kommen, ist es wichtig, dass der Schaden leicht zu beheben ist. Daher sollte man die Wartungseinheiten idealerweise gleich in die Leitungen integrieren. So gelangen Sie schnell und einfach zu den betroffenen Bereichen und können die notwendigen Wartungsarbeiten ohne Probleme durchführen.